logo
 
Artikel
LED - Das neue Zeitalter des Lichts
Bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde das elektrische Licht erfunden. Die industriell gefertigten Glühbirnen dieser Zeit hatten Wirkungsgrade von etwa 2-5 Prozent. Erst ab den 1980er Jahren konnten höhere Wirkungsgrade (bis zu 90 Prozent) erzielt werden. Das bedeutet, dass Glühbirnen eher Heizstrahler mit Leuchtfunktion waren. Dieser Fakt änderte sich zumindest ab den 1980ern. Dies lag vor allem an den neuen Methoden der Fertigungen, der Entwicklung von Materialien und dem weltweiten Drang, bessere und sparsamere Lichtquellen zu erzeugen. Die Glühbirne ist jedoch auf dem Rückmarsch vom Markt. Einzelne Watt-Stärken (100W, 75W, 60W) werden bereits aus den Regalen verbannt, da man versucht, die Leute auf sparsamere und effektivere Lichtquellen aufmerksam zu machen. Die Glühbirne hat im Gegenzug einen starken Konkurrenten bekommen, die lichtemittierende Diode, kurz LED. LED Leuchtmittel haben eine wesentlich längere Lebensdauer (etwa 15-30t Lichtstunden). Sie bringt keinen Draht durch gezielten Elektroden-Stau zum Glühen um Licht zu produzieren. Die LED ist ein elektronisches Halbleiterbauelement. Die LED leuchtet, wenn Strom in Durchlassrichtung durch die Diode fließt. LED Leuchtmittel haben viele Vorteile, zum Einen sind sie stromsparender als Glühbirnen. Außerdem werden LEDs gerade einmal handwarm im Gegensatz zu den heiß werdenden Glühbirnen, die sogar Brandränder an ihrem jeweiligen Hintergrund hinterlassen können. Das heißt, dass die LED auch keinen Wärmeabfall generiert. Einzig der Preis spricht im Laden für die Glühbirne. Sehr beliebt sind LED Leuchtmittel vor allem im Außenbereich, da sie durch ihre teils sehr starke Lumen-Einheiten taghelles Licht als Strahler wiedergeben, oder eben dezent, mit einer Solarzelle versehen, als kleines Lichtlein im Blumenbeet ein indirektes kleines Licht abgeben. Eine Vielzahl an Variationen wird auf dem Markt von den Herstellern angeboten. Die Zahl der Produzenten ist, wie in vielen anderen technischen Bereichen analog, sehr groß geworden, so dass es keinen zentralen LED Vertrieb gibt. Auch in der LED Branche haben sich verschiedene Hersteller auf verschiedene Vertriebsschienen spezialisiert. So gibt es beispielsweise einen LED Vertrieb der sich auf Hochleistungs-LEDs für Taschenlampen oder Strahler konzentriert (für Polizei, Bundeswehr, etc.) und einen anderen, der sein Hauptaugenmerk auf LED-Technologie in Verbindung mit Solarzellen für den Gartenbereich konzentriert. Fakt ist, dass die lichtemittierenden Dioden das Leben ökologisch und wissenschaftlich vorangebracht haben und eine Grenze in der Entwicklung und Forschung (bspw. der Farbspektrometer) noch lange nicht absehbar ist. Die LED-Technologie ist Standard im täglichen Leben geworden, man sieht sie in Ampeln, in Autos verbaut, in Leuchtschriftzügen über den Dächern der Städte oder vor einem, als neueste Generation TV oder Computer
Hinzugefügt am 17.04.2012 - 10:19:18 vom Beatle
Kategorie: Energie & Technik Tags: led-leuchtmittel   led-vertrieb
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Suche
 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Kategorien
 
 
Facebook
 
 
 
 
 
 
 
 
 
© 2009 3ai.de RSS- Bookmarks und Artikelverzeichnis - Alle Rechte vorbehalten