logo

 
Artikel
Der beste online Berufsunfaehigkeitsversicherung Vergleich
Wenn ein Arbeitnehmer durch Krankheit, psychische Probleme oder durch einen Unfall dauerhaft unfähig wird seiner Arbeit nachzugehen, stehen ihm und seiner erhebliche finanzielle Belastungen vor. Deswegen sind Berufsunfähigkeitsversicherungen sehr wichtig und sinnvoll. Die Stiftung Warentest empfiehlt sie besonders und zählt Berufsunfähigkeitsversicherungen zu den wichtigsten Policen. Denn im Falle einer Berufsunfähigkeit stehen einem sehr geringe Rechte auf staatliche Leistungen zu und eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist die beste Lösung für dieses Problem. Die Höhe der Versicherungsprämie, neben der Höhe der vereinbarten Leistung für eine Berufsunfähigkeitsversicherung, richtet sich dementsprechend und ist von vielen Faktoren abhängig,  wie dem Alter des Versicherten bei Vertragsabschluss, nach der gewünschten Rentenhöhe, nach der Art des ausgeübten Berufs und der Dauer der möglichen Rentenzahlung sowie dem allgemeinen Gesundheitszustand des Berufstätigen.  Auf der Seite http://www.berufsunfaehigkeitsversicherung-test.de/ können Verbraucher ihre Prämie schätzen und finden noch viele weitere umfangreiche Angebote und Informationen bezüglich der Berufsunfähigkeitsversicherung. Junge Menschen können hier ganz einfach und günstig eine Versicherung finden, wobei Risikogruppen höhere Beiträge in Kauf nehmen müssen. Doch am schwersten einzuschätzen ist für viele Endverbraucher, aber der Einfluss von Vorerkrankungen auf die Beitragshöhe. Früher Abschluss einer Risikoschutzversicherung sichert günstige Tarife und Konditionen. Ein wichtiger Bestandteil von Verträgen, sind Gesundheitsfragen des Versicherten die im Rahmen des Versicherungsantrags wahrheitsgemäß und vollständig beantwortet werden müssen. Die Krankheitsgeschichte muss umfassend beantwortet werden, denn sonst könnte im Schadensfall die Versicherung die vereinbarte Leistung verweigern. Man muss auch damit rechnen, dass bei einer vorhandenen Krankheitsgeschichte höhere Beiträge auf einen zukommen. Diese werden von der Versicherungsgesellschaft erhoben, um das Berufsunfähigkeits- und damit das verbundene Kostenrisiko auszugleichen. Wer die zusätzlich entstandenen Kosten nicht akzeptiert kann einen Leistungsausschluss beschließen. Wer sich für einen Leistungsausschluss entscheidet, wird ganz normal gegen das Berufsunfähigkeitsrisiko versichert. Dabei muss gesagt werden, der Versicherungsschutz gilt nicht für den vereinbarten Leistungsausschluss. Hier ein Beispiel, der das Verdeutlichen soll: Liegt beispielsweise bei einem Lkw-Fahrer eine Erkrankung des Rückens vor, so kann dafür ein Leistungsausschluss vereinbart werden. Liegt eine Berufsunfähigkeit vor und die Rückenprobleme sind die Ursache, zahlt die Versicherung keine Leistung. Kommt es aber trotzdem zu einer Berufsunfähigkeit durch andere Erkrankungen, beispielsweise einer Arthose des Kniegelenks, werden die vereinbarten Leistungen durch die Versicherung bezahlt. Weitere Informationen finden Sie auf www.berufsunfaehigkeitsversicherung-test.de/. Bei einer Vorerkrankungsgeschichte ist es sinnvoll sich vor der Abschließung einer Versicherung sich von einem Experten beraten zu lassen, so dass man sich über die Vertragsabstimmungen sicher sein kann.
Hinzugefügt am 06.04.2016 - 16:09:00 vom bokica
Kategorie: Finanzen & Versicherungen Tags: versicherung   vergleich   test   berufsunfähigkeitsversicherung   beste
 
 
 
 
Partnerwerbung
 
 
Partnerwerbung
 
 
Partnerwerbung
 
 
Partnerwerbung
 
 
Partnerwerbung
 
 
Partnerwerbung
Mitte 6
 
 
Partnerwerbung
Mitte 7
 
 
Partnerwerbung
Mitte 8
 
 
Partnerwerbung
Mitte 9
 
 
Partnerwerbung
Mitte 10
 
 
Suche
 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Kategorien
 
 
Partnerwerbung
Mitte 11
 
 
Partnerwerbung
Mitte 12
 
 
Partnerwerbung
Mitte 13
 
 
Partnerwerbung
Mitte 14
 
 
Partnerwerbung
Mitte 15
 
© 2009 3ai.de RSS- Bookmarks und Artikelverzeichnis - Alle Rechte vorbehalten