logo
 
Artikel
Krampfadern und wie man sie behandeln kann
Krampfadern, fachmännisch auch als Varizen bezeichnet, sind knotig-erweiterte und oberflächliche Venen. Die Krankheit nennt sich daher eigentlich Varikose oder Varikosis. Betroffen hiervon sind die oberflächlichen Venen der Beine und zwar die Hauptstämme inbegriffen, der Vena saphena magna und der Vena saphena parva. Wie oft kommen Krampfadern vor? Es handelt sich um idiopathische Varikosis, die duch eine genetische Disposition verursacht wurde und das sind die Häufigkeit der Fälle, die sich zeigen. Dann gibt es noch Krampfadern, die durch Venenverengungen entstehen und ein oberflächliches System aufweisen. Erste Schäden können sich hier im Alter von 30 Jahren zeigen. Ursache für Krampfadern ist ein falscher Rückfluss des Blutes in die Venenklappen und zwar Richtung Herz. Die Bewegung der Beine wird eingeschränkt und das Blut kann hier nicht richtig abfließen. Oberflächliche Beinbeschwerden der venösen Überlastung können nun entstehen. Dabei geht es auch um Thrombus. Komplikationen der Varikose Es geht um Schönheitsfehler und bedeutsamen Wert. Die Erkrankung hat eine Abflussstörung des Blutes und einen erhöhten peripher-venösen Druck, das führt zu besonderen Schäden. Ein Schweregefühl in den Beinen entsteht neben einer Anschwellung und einem Juckreiz. Es geht um Vernarbung der Haut und Lungenembolie, die dadurch entstehen können. Auch kann es sich dabei um Bagatellverletzungen handeln. Krampfadern machen sich häufig durch ein Spannungs-und Schweregefühl bemerkbar. Eine Stammvarikose zeigt sich in einer Funktionsstörung von großen und kleinen Stammvenen und der Besenreiser-Varikose. Diagnostik Bildgebende Verfahren sind heute Standard und können gut aufzeigen, wo was behandelt werden muss. Die Therapie kann operativ durch Krampfadern veröden gemacht werden. Krampfadern veröden bedeutet, das die Venen verklebt werden und das operativ entfernt wird. Dabei handelt es sich um die meist angewandte Therapieform. Alle arbeiten hier mit einem ähnlichen System. Auch Kompressions- und Stützstrümpfe werden eingesetzt und Wassergüsse gemacht. Dazu zählen auch Tees und Umschläge. Krampfadern entfernen leicht gemacht. Gut ist auch zum empfehlen, wenn die japanische oder chinesische Medizin angewandt wird. Dazu mehr auf www.akupunktur-muc.de. Dort gibt es auch die chinesische und japanische Medizin. Denn hier steht auch die Krampfaderentfernung im Mittelpunkt. Mit einer biologischen Methode, sprich, Salzlösung, werden die Varizen verödet. Das ist Perfektion, die geboten wird und sich sehen lassen kann. Fragen Sie jetzt.
Hinzugefügt am 07.05.2013 - 14:27:59 vom habibi
Kategorie: Gesundheit & Medizin Tags: gesundheit   alternative-medizin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Suche
 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Kategorien
 
 
Facebook
 
 
 
 
 
 
 
 
 
© 2009 3ai.de RSS- Bookmarks und Artikelverzeichnis - Alle Rechte vorbehalten