logo
 
Artikel
Ob Tinnitus oder Krampfadern – auf die rechtzeitige Therapie kommt es an

Bei allem Stress und aller Hektik der heutigen Zeit: Ist es da nicht schön, auch einmal vollkommene Ruhe genießen zu können? Vielleicht ein entspannter Sonntagsspaziergang durch den Wald, nur das Zwitschern der Vögel und das Rauschen der Blätter. Doch es gibt Menschen, die in so einem Moment leider nicht nur das Rauschen der Blätter wahrnehmen:

Ständiges Ohrensausen ist ihr Begleiter. Ob auf der Arbeit oder in der Freizeit, die Geräusche im Ohr sind immer da. Ob als nimmer endender Pfeifton, kontinuierliches Trommeln oder anhaltendes Rauschen, Tinnitus kann unterschiedliche Symptome haben. Menschen, die hierunter leiden, haben oftmals das Gefühl, verrückt zu werden, da sie nicht einfach einmal „nichts“ hören können. Das führt zu einer hohen psychischen Belastung. Und genau hieran müssen Therapien ansetzen.

Tinnitus auch psychisch bekämpfen

Die womöglich wichtigste Nachricht für Betroffene vorneweg: Tinnitus ist heilbar. Um die Chancen für einen Erfolg einer Therapie und einer nachhaltigen Heilung zu erhöhen, ist es wichtig, sich auch psychisch dem Tinnitus entgegenzustellen. Denn wer sein Leben nicht von der Krankheit bestimmen lässt, sondern sich positiv denkend gegen die Krankheit wehrt, verringert den Auslöser von Tinnitus: Stress und psychische Belastung.

Soweit die Beine tragen...

Zunächst eine psychische, später aber zunehmend eine physische Belastung stellen Krampfadern dar. Zumeist sind es Frauen, die an den blau geäderten Beinen leiden. Häufig fängt es nur mit kleinen blauen Besenreißern an. Diese sind zwar optisch unschön, doch können sich schnell zu lästigen Krampfadern entwickeln. Schwere Beine können die Folge sein, verursacht durch eine unzureichende Durchblutung. Und hier liegt die Gefahr. Daher sollten Krampfadern schon in einem frühen Zustand behandelt werden. Je nach Schweregrad existieren verschiedene Behandlungsmöglichkeiten und -therapien.

Sowohl Tinnitus als auch Krampfadern sind therapier- bzw. heilbar. Wichtig ist jedoch bei beiden Krankheitsbildern eine aktive Eigeninitiative beispielsweise in Form von frühzeitiger Behandlung. Dann stünde zum Beispiel einem entspannten Sonntagsspaziergang durch den Wald nichts mehr im Wege.

Hinzugefügt am 28.06.2013 - 20:00:01 vom markov
Kategorie: Gesundheit & Medizin Tags: ratgeber   gesundheit   therapie   krampfadern   tinnitus
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Suche
 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Kategorien
 
 
Facebook
 
 
 
 
 
 
 
 
 
© 2009 3ai.de RSS- Bookmarks und Artikelverzeichnis - Alle Rechte vorbehalten