logo

 
RSS-Feed
/template/media/country/de.gif TVGC: TV, Games and Culture | Die Welt der Videospiele & mehr!
Das Gaming-Culture-Portal TVGC (TV, Games and Culture) wurde gegründet von Gamern für Gamer, genauer von Miguel Bethke im Jahre 2009 und berichtet über tagesaktuelle Themen aus der Welt der Videospiele sowie TV, Manga, Anime und mehr. Die Welt der PC- und Videospiele, plattformübergreifend auf Xbox One, Xbox 360, PS4, PS3, 3DS, Wii U, Android und iOS. In ausführlichen Previews, Reviews, Specials, Videos und Podcasts präsentiert euch die Redaktion die neuesten Insider-Infos aus der Branche. Zudem betreut TVGC zwei exklusive Projekte: Unter der Rubrik “Gaming-Inklusion” erfahrt ihr alles zum Thema Spielen mit Behinderung und unser Magazin “RetroAktiv” bietet euch spannende Reportagen und mehr über alte, aber längst nicht vergessene Spiele.
games   gaming   videospiele   reviews   manga   spieletests
Hinzugefügt am 19.10.2016 - 09:50:54 vom masterticker
Kategorie: Spiele RSS-Feed exportieren
 
 
RSS-Feed - Einträge
 
Duke Nukem 3D: 20th Anniversary World Tour
Dieser Artikel Duke Nukem 3D: 20th Anniversary World Tour war zuerst auf TVGC erschienen. Duke Nukem 3D: 20th Anniversary World Tour wurde ausdrücklich für MS-DOS ( inklusive IBM PC-DOS und Novell DOS ) entwickelt, von anderen Betriebssystemen rät 3D Realms ab. Beim Test gelang es uns auf zwei Rechnern nicht, das Spiel mit Sound unter Windows 95 zum Laufen zu bringen
21.10.2016 - 00:31:50
http://www.tvgc.de/duke-nukem-3d-20th-anniversary-world-tour/
 
Gears of War 4
Dieser Artikel Gears of War 4 war zuerst auf TVGC erschienen. Vor fünf Jahren erschien mit Gears of War 3 eine Perle der Koop-Spielerfahrung. In diesen Titel, der bei uns damals eine Traumwertung einfahren konnte, habe ich nach dem Test mehrere hundert Stunden Zeit investiert um Seriously 3.0 beinahe zu kriegen. Mit Gears of War 4 wird das Franchise noch einmal erweitert und soll an den Erfolg der beliebten Vorgänger anknüpfen. Lancer angeschmissen und ab in das Gefecht: Gears of War 4 bei uns im Test für Xbox One. Gears of War war für mich damals einer der Gründe, mir eine Xbox 360 zuzulegen. Der Charme, die Atmosphäre und fein arrangierte traurige Momente sind die Erinnerungen die bleiben, wenn die Konsole längst zum alten Eisen gehört. Zahlreiche Stunden habe ich zusammen mit Freunden im Horde-Modus verbracht und noch mehr Stunden damit, alle Achievements in den Titeln zu bekommen. Dabei war das Durchspielen der Kampagne auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad noch eine eher leichtere Übung, wenn man sich die Entwicklung des „Seriously“-Achievements ansieht. Auch Gears of War 4 hat mich mit seiner „Gutes bleibt immer Gut“-Mentalität sofort gepackt. Der Storymodus ist wie gewohnt knallharte Action ohne Leerlauf, dafür aber mit viel Wohlfühl-Ambiente. Man rennt von Deckung zu Deckung und tötet dabei effizient Gegner. Dabei wird man entweder von Bots begleitet oder, was noch viel packender ist, von anderen Mitspielern. Das Waffenarsenal bleibt wie gehabt. Neben dem Lancer gibt es noch andere Waffen, die nicht fehlen dürfen. Das Active Reloading-System ist ebenfalls wieder mit von der Partie. Es dauert einige Zeit bis man wieder drin ist, aber nach ein paar Gefechten läuft das Nachladen wieder gewohnt gut. Kennt man einen der Vorgänger, wird man bei Gears of War 4 keine Probleme haben, sich ins Spiel einzuleben. Das Missionsdesign ist sehr abwechslungsreich und man hat das Gefühl, endlich mehr von der gesamten Welt sehen und bereisen zu können. Mein persönliches Highlight sind die eher natürlich wirkenden Areale, zum Beispiel Wälder. Hier punktet Gears of War 4 selbst ohne narrative Einlagen durch eine dichte Atmosphäre in Sachen Überlebenskampf. Die neuen Helden, die in den Vordergrund gerückt werden, passen gut in den gesamten Gears of War-Kanon. Schön anzusehen ist Gears of War 4 ebenfalls. Waren die Vorgänger schon grafisch sehr hochwertig, setzt Teil 4 dem Ganzen die Krone auf. Die Figuren bewegen sich flüssig, die Umgebung wirkt lebendig und ansprechend. Besonders die Zwischensequenzen sind hier zu nennen. Man hat hierbei das Gefühl, in einem echten Gears of War-Film zu sein. Trotz der rasanten Action und der vielen Explosionen erlebt man auch diverse Situationen im Spiel, die eher melancholisch stimmen und im gesamten Kontext Gears of War 4 als ein erwachsenes Produkt erscheinen lassen. Gewalt ist hier nicht nur purer Selbstzweck, sondern ein spieltragendes Element. Ich persönlich bin positiv überrascht, wie gut Gears of War 4 geworden ist. Ich bin ein Fan der Original-Trilogie und fand Gears of War: Judgement eher langweilig und nichtsagend. Daher ist es einfach eine große Freude, an die alte Trilogie anknüpfen und ganz nebenbei eine Kampagne spielen zu können, die mit Freunden und sogar alleine mit Bots einfach nur packend und Hollywood-like inszeniert ist. Im Koop zu spielen ist eine sehr angenehme Erfahrung. Hier zeigt sich nämlich, warum Videospiele einfach Spaß machen. Gegeneinander zu spielen ist nicht so motivierend, wie mit anderen Spielern eine Taktik auszuklügeln, die das eigene Überleben sichert. In „Horde 3.0“ ist letzteres das Gebot der Stunde. Hier gilt es, mit anderen Mitspielern eine funktionierende Gruppe zu bilden, in der jeder seine Aufgabe hat. Natürlich muss man sich dabei gegen Swarm-Gegner und Roboter wehren, die in jeder Welle versuchen das Team zu vernichten. Dabei steigert sich der Schwierigkeitsgrad von Welle zu Welle und zu jeder zehnten Runde erscheint ein Bossgegner, der nur mit einer gut durchdachten Strategie besiegt werden kann. Wenn der Story-Modus schon sehr gut ist, dann ist „Horde 3.0“ perfekt in seiner Art und Weise. Dieser Spielmodus bringt Spieler zusammen und zwingt sie zur Kooperation. Im Horde-Modus hat man nach jeder erfolgreichen Schlacht das Gefühl, wirklich etwas erreicht zu haben. „Versus“ zeigt die anderen Aspekte des Spiels auf: Den kompetitiven Gedanken „Mensch gegen Mensch“. Es gibt Ranked- und Quickplay-Modi, bei denen auch die alten Klassiker wie „King of the Hill“ und „Team Deathmatch“ zu finden sind. Bis dato laufen die Matches alle flüssig und es sind keine Serverausfälle vorgekommen. Das zeigt, dass man sich hier wirklich Zeit gelassen hat um eine stabile Infrastruktur bereit zu stellen. Alles in allem ist Gears of War 4 ein hervorragendes Spiel, das wirklich keine Wünsche offen lässt und durch einen starken Story- und Horde 3.0-Modus zu rocken weiß. Definitiv ein Spiel, dass man jahrelang spielen kann, vor allem mit Freunden. Dieser Artikel Gears of War 4 war zuerst auf TVGC erschienen.
18.10.2016 - 11:52:09
http://www.tvgc.de/gears-war-4/
 
Mafia 3
Dieser Artikel Mafia 3 war zuerst auf TVGC erschienen. Wo viel Licht, da ist bekanntlich auch viel Schatten. Mafia 3 ist einer der am meisten herbeigesehntesten Spieletitel in diesem Jahr. Wir haben uns die Zeit genommen und den vielversprechenden Open World-Titel genauer unter die Lupe genommen. Neben vielen sehr guten Einfällen und Ideen gab es aber auch einige Schattenseiten. Wir schreiben das Jahr 1968. Nach vielen Jahren in Vietnam und den damit einhergehenden seelischen und körperlichen Qualen kehrt Lincoln Clay nach Hause zurück. Im Gepäck die Gewissheit, dass seine Familie nicht diejenige ist, bei der er geboren wurde, sondern die für die er sterben würde. In New Orleans möchte Lincoln sich ein neues Leben aufbauen, doch Probleme lassen nicht lange auf sich warten und von da an heißt es: Freunde in der Not sind wichtiger als ein volles Magazin in der Waffe. Mit der richtigen Crew ist es möglich, die Karriereleiter in der Unterwelt ganz nach oben zu klettern und ganz nebenbei mit der örtlichen Polizei, Rassisten und der Mafia abzurechnen. Nach ausgiebiger Spielzeit lässt sich eines ganz gewiss sagen: Aufgrund von Story, Atmosphäre und der gesamten Narrative zählt Mafia 3 bereits jetzt zu meiner persönlichen Top 5 der Kategorie storyorientierte Spiele. Obwohl die Rahmenhandlung nach Exploitation-Movies aus den 80ern klingt, liefert das Endprodukt etwas weit Tiefgründigeres ab. So werden gesellschaftliche Themen der Post-Vietnam-
14.10.2016 - 14:19:13
http://www.tvgc.de/mafia-3/
 
XCOM 2 Xbox One & Playstation 4
Dieser Artikel XCOM 2 Xbox One & Playstation 4 war zuerst auf TVGC erschienen. Die Referenz in Sachen Rundenstrategie ist wieder am Start und dieses Mal heißt es endlich „We will be watching“ für Konsolen. Der Strategiehit XCOM 2 ist nämlich endlich auch auf Playstation 4 und Xbox One erhältlich. Wir haben den Test im Marschgepäck. TVGC-Stammleser wissen, dass es zwischen mir und der XCOM-Serie eine emotionale Bindung gibt. In unserem Test zu XCOM 2 für den PC hat die Strategie-Referenz eine satte 9.4 Traumwertung eingefahren und der einzige wirkliche Kritikpunkt dieser Version war die fehlende Konsolenumsetzung. Das warten hat nun ein Ende und wir dürfen uns auch auf den Konsolen in taktisch fordernde Schlachten stürzen. Damit sich dieser Artikel nicht wie eine 1:1-Kopie des PC-Reviews liest, werde ich primär auf emotionaler Ebene testen und den DLCs besondere Aufmerksamkeit schenken. In der uns vorliegenden Digital Deluxe Edition befinden sich drei DLCs, die verschiedene Features in das Spiel bringen. Zum einen wäre da „Shens Geschenk“, eine Zusatzmission in der man sowohl Hintergrundinformationen als auch eine ganz neue spielbare Klasse freischalten kann. Dieser DLC ist ein kleines Highlight, da in diesem die Endzeitstimmung einer verlassenen Fabrikanlage, die Advent aufgegeben hat, so richtig schön zur Geltung kommt. Mit dem DLC „Die Alienjäger“ kommen ebenfalls ein paar neue Facetten ins Spiel, die die Missionen noch ein klein wenig schwieriger machen. Hier hat man es in unregelmäßigen Abständen mit Alien-Bossen zu tun, die man nur sehr schwer besiegen kann und die nach jeder von euch ausgeführten Aktion automatisch eine Counteraktion liefern. Hier erlebt man XCOM von seiner schönsten und zugleich erbarmungslosesten Seite. Im Einzelverkauf kostet „Shens Geschenk“ 9,99 Euro und umfasst eine enorm lange Mission, die mitunter zu den besten Missionen und Momenten in XCOM 2 zählt. Die Umgebung setzt sich aus organischen Arealen (genauer: Dschungellandschaften) und einem Industriekomplex zusammen, der taktische Vor- und Nachteile bietet. Die Spieldauer dieser Mission beträgt gute drei Stunden, verlangt XCOM-Fans aber ihr ganzes Können ab. Daher sollte man diese Mission im Vorfeld durchplanen und sich auch die nötige Zeit dafür nehmen. Heißt: Die Mission in einem Rutsch durchspielen, damit man am Ende eine SPARK-Einheit selber benutzen kann. „Alienjäger“ ist der zweite DLC im Paket, der XCOM 2 um ein gutes Stück aufwertet. In dieser Mission mutiert das XCOM-Squad zu einem Aufklärungs- und Analyse-Unit, das die Herkunft der Aliens genauer untersuchen will. Dabei treten erstmals drei sogenannte „Alien Ruler“ auf den Plan. Diese Herrscher verfolgen das Team während der Kampagne und können jederzeit und in jeder Mission zuschlagen. Ziel ist es, diese speziellen Aliens auszuschalten, denn durch einen Sieg winken enorme Boni, die das Spielgeschehen zu Gunsten der XCOM drehen können. Zudem gibt es noch vier seltene Waffen, die aber nur ein einziges Mal gebaut werden können. Verliert man die Waffen, sind sie für immer verloren. Wer jetzt schon beim Lesen Gänsehaut bekommt, sollte den Test hier abbrechen, sich schnellstmöglich XCOM 2 besorgen und in den Kampf stürzen. „Alienjäger“ ist mit einem kleinen Abstand zu „Shens Geschenk“ der bessere DLC, da hier auch XCOM-Profis sehr schnell an ihre Grenzen kommen. Fehlt nämlich die passende Taktik gegen die Alien-Bosse, hat man ein echtes Problem. „Anarchys Children“ ist ein kleiner, kosmetischer DLC. Dieser bietet lediglich diverse neue Möglichkeiten, die XCOM Charaktere zu verändern und anzupassen. Ein paar Skins sind wirklich gut gelungen, aber trotzdem nur kosmetischer Natur und nicht spieltragend. Wie schon in unserem Test zur PC-Version von XCOM 2 bietet auch die Konsolenfassung ein richtig atmosphärisches Gesamtpaket mitsamt Micromanagment im Basenbau und fordernder Taktik im rundenbasierten Kampf. Da in der Digital Deluxe Edition sämtliche DLCs vorhanden sind, die auch wirklich Sinn ergeben, sollte man hier zugreifen und nicht lange fackeln. XCOM 2 für Konsolen erhält von uns 0.1 Punkte mehr als die PC Version, da Firaxis Games mit der Konsolenumsetzung die Wünsche der Spieler erfüllt hat. Die Konsolenversion ist hervorragend gelungen und man fühlt sich direkt wohl. Eines ist sicher: XCOM 2 ist einer der wenigen Titel, in den ich eine dreistellige Zahl an Spielstunden investieren werde. Dieser Artikel XCOM 2 Xbox One & Playstation 4 war zuerst auf TVGC erschienen.
09.10.2016 - 20:28:10
http://www.tvgc.de/xcom-2-xbox-one-und-playstation-4/
 
Zu Besuch auf der Retrobörse in Bochum 2016
Dieser Artikel Zu Besuch auf der Retrobörse in Bochum 2016 war zuerst auf TVGC erschienen. Samstag, 10. September 2016. Die Menschenschlange erstreckt sich bis auf die Straße und in den angrenzenden Fußweg halb ums Gebäude herum… Retro-Fans warten auf die Eröffnung. Es ist wieder Retrobörse! Das Falkenheim im Bochumer Zentrum betreut normalerweise spielende Kinder; an diesem Samstag jedoch dürfen sich erwachsene Besucher auch noch mal jünger fühlen, wenn an den zahlreichen Ständen Videospiel- und Computerzubehör aus vergangenen Tagen erlebt und eingekauft werden darf. Wie in dem Jahr davor, begrüßte uns Tronimal mit einem DJ-Set aus den vergangenen Tagen und natürlich durfte älteren Gaming-Hardware nicht fehlen. Dieser Mann schafft es wahrhaftig, mit zwei Game Boys und selbst komponierten Tracks einige sagenhafte OldSchool-Sounds zu zaubern. Beim Herumschlendern entdeckten wir zahlreiche Raritäten, welche zum Verkauf standen: japanische Super Nintendo-Module, ein Virtual Boy, Konsolenmagazine, Fachbücher, umgebaute SEGA Game Gear- und Atari Lynx-Handhelds mit neuen LCD-Bildschirmen und VGA-Ausgang, original verpackte Game Boys und noch so vieles mehr. Während aber einige Raritäten kaum zu bezahlen gewesen sind, wurde Massenware zum billigsten Preis verramscht. Und womit? Mit Recht! Wir mussten uns gefühlte 249 Mal Lothar Matthäus Soccer oder Super Soccer auf dem SNES anschauen. Wir versprechen euch, dass wir uns die beiden Spiele nächstes Jahr kaufen und ein Let`s Play dazu aufnehmen werden. Möge der Bessere also gewinnen und vergessen wir das neumodische FIFA. Ein besonderes Highlight der diesjährigen Retrobörse hat uns als Trekkies wahrhaftig sehr gefreut. Zum 50-jährigen Jubiläum der Fernsehserie, die am 8. September 1966 zum allerersten Mal im US-amerikanischen Fernsehen lief, widmeten die Veranstalter einen ganzen Raum der geschichtsträchtigen Sci-Fi-Serie und machten damit deutlich, dass Star Trek nicht nur eine Fernsehserie, sondern heute gar ein gesellschaftlich einzigartiges Phänomen geworden ist. Auf nahezu jeder Spielkonsole konnte man die unendlichen Weiten des Weltraums erforschen. Zu bestaunen (und zu spielen) gab es dabei u.a. den Strategic Operations Simulator auf dem Atari 2600, Deep Space Nine: Crossroads of Time auf dem Mega Drive und auch neuere Spiele wie Star Trek: Encounters auf einer pinkfarbenen (!) PS2 oder auch den neuesten Titel mit Bezug auf das „JJverse“ der neuen Kinofilme auf der Xbox 360
04.10.2016 - 20:06:34
http://www.tvgc.de/zu-besuch-auf-der-retroboerse-in-bochum-2016/
 
Caravan von Daedalic ab sofort erhältlich
Dieser Artikel Caravan von Daedalic ab sofort erhältlich war zuerst auf TVGC erschienen. Ab heute ist Caravan digital unter anderem auf Steam und GOG sowie im deutschen Retail-Handel erhältlich. Dabei erscheint das Handels- und Explorationsspiel von Daedalic Entertainment und it Matters Games für PC, Mac und Linux. Mit dem offiziellen Release entführt Caravan Spieler in den Orient der Antike. Interaktive Handelssituationen, durchdachtes Ressourcenmanagement, spannende Kämpfe und übernatürliche Gestalten sind die Hauptsäulen des Spiels. Dabei besticht Caravan vor allem durch seine kulturelle Authentizität: So flossen neben regionaler Folklore und den berühmten Geschichten aus 1001 Nacht auch die geografischen Begebenheiten des Orients und authentische Hintergründe in die Spieleentwicklung ein. Caravan auf Steam: store.steampowered.com/app/352890/  Über Caravan: Caravan ist ein Handels- und Explorations-Spiel, das Strategie, Handels- und Rollenspiel-Elemente mit einer spannenden Geschichte verbindet. Der Spieler steuert eine Karawane im Orient der Antike und reist auf der arabischen Halbinsel von Stadt zu Stadt. Dabei wächst die Karawane ständig, denn regelmäßig kommen neue Mitglieder, Helden und Kamele hinzu. Entlang ihrer Strecken erlebt die Karawane gefährliche Abenteuer, nimmt in Städten Aufträge an oder wird in Kämpfe verwickelt. Welt und Setting des Spiels sind angelehnt an Geographie und Historie des Orients. Der Spieler kümmert sich um das Management aller benötigten Ressourcen wie etwa Wasser, Verpflegung und Transporttiere. Zudem kümmert er sich darum, lukrative Handelsmöglichkeiten aufzutun, Ressourcen und Rohmaterialien günstig einzukaufen und herauszufinden, wo er diese zum besten Preis wieder verkaufen kann. Angereichert mit mystischen Elementen aus der regionalen Folklore und den berühmten Geschichten aus 1001 Nacht, Zufallsereignissen, sowie vielen authentischen Hintergründen, ermöglicht es Caravan dem Spieler in einem ausgewogenen Genre-Mix eine ganz individuelle Geschichte zu erleben, die sich mit jeder Entscheidung für den Spieler verändern kann. Features: Genre-Mix: Vielfältiges Spielerlebnis durch die Verbindung von Strategie- und Rollenspiel- und Handelselementen Der Spieler steuert und verwaltet seine eigene Karawane Setting des Spiels ist an Historie und Geographie des Orients angelehnt Kulturelle Authentizität durch die Einbindung regionaler Folklore aus dem Orient und den Geschichten aus 1001 Nacht   Dieser Artikel Caravan von Daedalic ab sofort erhältlich war zuerst auf TVGC erschienen.
04.10.2016 - 12:31:14
http://www.tvgc.de/caravan-von-daedalic-ab-sofort-erhaeltlich/
 
GIST 2017 mit kostenlosen Ständen für Indieentwickler
Dieser Artikel GIST 2017 mit kostenlosen Ständen für Indieentwickler war zuerst auf TVGC erschienen. GL Events, Veranstalter der GIST Gaming Istanbul, der neuen B2B- und B2C-Messe der Türkei, bieten unabhängigen Entwicklern aus aller Welt ganz besondere Unterstützung: Auf der GIST 2017 (02.
04.10.2016 - 12:26:11
http://www.tvgc.de/gist-2017-mit-kostenlosen-staenden-fuer-indieentwickler/
 
FIFA 17
Dieser Artikel FIFA 17 war zuerst auf TVGC erschienen. FIFA 17 löst wieder einmal bei allen fußballverrückten Gamern weltweit große Vorfreude aus und dabei hören wir von Außenstehenden denselben Spruch wie schon seit Jahren, nämlich: Das ist doch immer das gleiche, unveränderte Spiel. Um zu schauen ob sich diese These bewahrheitet, haben wir für euch die Fußball-Simulation von EA Sports auf Herz und Nieren getestet und machten eine phänomenale Entdeckung, von der ihr im Verlauf dieses Artikels erfahren werdet. Wir beginnen mit dem wichtigsten, nämlich dem Gameplay. Dieses ist nämlich fast unverändert geblieben, oh Wunder, aber es gibt jedoch einige Veränderungen bei den Standardsituationen. Jetzt ist es möglich bei den Ecken und Strafstößen vieles manuell einzustellen sowie selbst zu entscheiden, ob man z.B. Anlauf nehmen möchte. Bei den Standardsituationen kann mit dem L-Stick durch einen gelben Pfeil markiert werden, wo der Ball landen bzw. wen er erreichen soll. Elfmeter sind nun viel schwieriger, aber dafür variabler umzusetzen. Pässe sind immerhin präziser als bei der Demo, die wir auf der Gamescom anzocken durften und bei Zweikämpfen ist es doch nicht so leicht, den gegnerischen Spieler zu bezwingen. Bei FIFA 16 hätte man mit der X-Taste den Ball kontaktlos abnehmen können was nun nicht mehr möglich ist. Es geht nur mit Zweikämpfen O-Taste und Grätschen Quadrattaste. Es besteht nun die Möglichkeit, sich mit dem Ball vom Gegner abzuschirmen. Auch die KI hat den einen oder anderen Feinschliff bekommen, so sollen Freiräume besser genutzt und Entscheidungen intelligenter getroffen werden. Die Trainer sind nun auf dem Spielfeld sehr aktiv zu sehen, aber sie sind auf der falschen Seite nämlich auf der gegenüberliegenden Seite. Ich hätte es anders gelöst und mit Bild-in-Bild gearbeitet, d.h. unten rechts im Bild einen Kasten eingeblendet. Es ist nämlich verwirrend und realitätsfern, die Trainer auf der „falschen“ Seite zu sehen. Auch die Kamera-Crew ist häufig zu sehen. Die Stadionatmosphäre ist ebenfalls mit neuen Features ausgestattet worden und selbst an kleine Details wie die Spielertunnel oder neue Fangesänge wurde gedacht. Einige Bugs, eckige Kanten und Pixelfehler sind mir aufgefallen, die mich persönlich durchaus gestört haben. Die Grafik ist in weiten Strecken annehmbar, aber definitiv ausbaufähig. An den Konkurrenten PES kommt FIFA 17 in Sachen Grafik nicht ran. Auch wenn zumindest mit der neuen, hoch angepriesenen Frostbite-Engine versucht wurde eine Verbesserung zu erreichen, bemerkt man keine großen Unterschiede zum Vorgänger. Es wurden jedoch einige realitätsnahe Akzente gesetzt: Endlich sehen die Fußballer exakt so aus wie ihre Vorbilder. Endlich mal neue Kommentatoren-Sprüche, die zur gegebenen Situation passen, kommentiert wie gewohnt von Wolff-Christoph Fuss und natürlich Frank Buschmann. Was mir trotzdem auffällt: Wenn ich im Mittelfeld den Ball bekomme, wird kommentiert, dass das eine Torchance ergibt, auch wenn in diesem Moment schon längst der Gegner im Ballbesitz ist. Das Timing der Sprüche hätten also besser angepasst werden können. Dafür sind einige gute Soundtracks wie „Be Your Love von Bishop Briggs“, „Un Sueno (feat. Aloe Blacc) von Ceci Bastida”, “High And Low von Empire of the Sun” und “Porcelain von Skott” mit an Bord. Mit „The Journey“ ist zum ersten Mal ein Story-Modus integriert, was schon beim Testen einen hohen Suchtfaktor erzeugt hat, vom immens hohen Spaßfaktor zu schweigen. In „The Journey“ schlüpft der Spieler in die Rolle des Jugendspielers Alex Hunter und begleitet ihn beim Aufstieg ins Profifußballgeschäft, nämlich in die Premier League. Er muss Trainingseinheiten absolvieren und es
03.10.2016 - 21:31:20
http://www.tvgc.de/fifa-17/
 
 
 
Suche
 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Kategorien
 
 
Partnerwerbung
 
 
Partnerwerbung
 
 
Partnerwerbung
 
 
Partnerwerbung
 
 
Partnerwerbung
 
© 2009 3ai.de RSS- Bookmarks und Artikelverzeichnis - Alle Rechte vorbehalten