Artikel
Autogasteile für die Umrüstung auf Autogas
Viele wollen heute bei den derzeitigen Preisen lieber heute als morgen auf den günstigen Kraftstoff umsteigen. Natürlich fragt man sich da, wie teuer kommt das ganze überhaupt, und lohnt sich der Aufwand? Generell kann man sagen, dass der Aufwand sich auf jeden Fall lohnt. Autogasteile oder auch komplette Autogasanlagen sind heute bereits sehr günstig zu bekommen. In den meisten Fällen kostet eine komplette Umrüstung inklusive Anlage bis zu 3000 Euro. Es gibt auch weitaus günstigere Varianten, aber das kommt auch ganz auf das Fahrzeug an. Wer jedes Jahr viele Kilometer zurücklegt kann sich sehr schnell ausrechnen, was er mit Autogas sparen kann. Das einzige, was man seinem Fahrzeug ab und zu dann einmal für die Ventile gönnen sollte ist ein Additiv wie beispielsweise Flashlube. Ansonsten tankt man einfach zu den günstigen Preisen. Wer jetzt Bedenken hat, ob das Netz an Autogastankstellen auch wirklich umfassend ist, der kann beruhigt werden. Selbst wenn es noch Flecken in Deutschland geben sollte, die nicht über eine solche Tankstelle verfügen, dann kann man immernoch mit dem normalen Benzin weiter fahren. Die normale Anlage des Autos bleibt nämlich erhalten, die Autogasanlage wird nur zusätzlich eingebaut. Der Kraftstoffwahlschalter macht es möglich, dass man sich jederzeit für den einen oder anderen Schalter entscheiden kann. So muss man keine Bedenken haben, dass man irgendwann aufgrund von Autogasmangel irgendwo liegen bleibt. Zu beachten ist nur, dass diese Autogasanlage nach dem Einbau beim TÜV eingetragen werden muss. Dafür ist ein Abgasgutachten notwendig. Eine seriöse Werkstatt wird das aber alles sofort mit erledigen, so dass man ein fahrbereites Fahrzeug nach der Umrüstung erhält. Autogas ist günstig und vor allem auch gut für die Umwelt.
Hinzugefügt am 14.11.2009 - 17:11:42 vom Lunaspirit
Kategorie: Auto & Motorrad Tags: autogasteile   flashlube   abgasgutachten   autogas   autogasanlagen
Werbung
Werbung