logo
 
Artikel
Neues Gambio-Modul von Werbe-Markt.de korrigiert MwSt.-Fehler

Das seit Mitte November bei der Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt) aus Nürnberg erhältliche Modul Versandkosten-Mehrwertsteuerausweis für Gambio GX3 korrigiert in der Shopsoftware nativ falsch ausgewiesene Umsatzsteuer und sorgt somit für Konformität mit deutschem und österreichischem Steuerrecht.

Bei Gambio handelt es sich um eine PHP-basierte Webanwendung für den Betrieb eines Onlineshops. Durch native Unterstützung für eine Vielzahl der speziellen rechtlichen Anforderungen im EU-Raum sowie Anbindung von Schnittstellen zu vorwiegend in Deutschland und Österreich tätigen Logistik- und Zahlungsdienstleistern und qualitativ hochwertigen Sprachpaketen zählt Gambio zu einer der am häufigsten eingesetzten E-Commerce-Lösungen im deutschsprachigen B2C-Bereich.

Zur Erfüllung der rechtlichen Rahmenbedingungen zählt jedoch nicht die R 185 UStR 2005 des deutschen Steuerrechts. Demnach sind "Kosten für Nebenleistungen, z.B. für Beförderung, Verpackung, Versicherung [...] den unterschiedlich besteuerten Hauptleistungen entsprechend zuzuordnen". Eine vergleichbare Regelung sieht auch das österreichische Umsatzsteuerrecht vor. Betreiber eines Onlineshops auf Basis von Gambio unterliegen der Einschränkung, separat eine Steuerklasse für Versandkosten zuzuordnen.

Sobald im Onlineshop versandkostenpflichtige Artikel zu unterschiedlichen Steuersätzen verfügbar sind, sind die gegebenen Einstellungsmöglichkeiten nicht mit den rechtlichen Vorgaben in Einklang zu bringen. Shopbetreiber weisen deshalb gezwungenermaßen einen falschen Umsatzsteuersatz auf die Versandkosten aus. Steuerrechtlich sind sie zu einer entsprechenden Korrektur verpflichtet, die unter Umständen nur mit erheblichem Aufwand möglich ist.

In der Praxis gibt es zwei gängige Verfahren, den rechtlichen Vorgaben zu entsprechen. Die wörtliche Umsetzung sieht vor, bei gemischten Warenkörben die Mehrwertsteuer anteilig anhand der auf den Warenkorb angewandten Steuerklassen auf die Versandkosten zu übertragen. Unter dem Vorwand erhöhter Komplexität findet in zahlreichen Onlineshops das Prinzip Anwendung, wonach auf Versand- oder Bearbeitungsgebühren die Umsatzsteuerklasse entsprechend dem größten Anteil am Nettowarenwert auszuweisen ist.

Das Modul Versandkosten-Mehrwertsteuerausweis der Dominik Späte UG unterstützt beide gebräuchlichen Verfahren. Solange der Shopbetreiber keine andere Auswahl trifft, errechnet es den Anteil der Steuerklassen im Warenkob und legt den gewichteten durchschnittlichen Steuersatz auf die Versandkosten um. Auf diese Weise ist Steuerrechtskonformität gewährleistet. Das Modul ist unabängig von den vom Shopbetreiber eingesetzten Versandarten, das heißt mit allen bekannten Versandmodulen (DHL, Deutsche Post, DPD, etc.) kompatibel.

Bei den bisher veröffentlichten E-Commerce-Erweiterungen und Gambio-Modulen der Dominik Späte UG standen die Verbesserung der Benutzererfahrung, Suchmaschinenoptimierung und das Marketing im Fokus. Das nun erhältliche Modul Versandkosten-Mehrwertsteuerausweis ermöglicht Shopbetreibern die Einhaltung umsatzsteuerrechtlicher Vorgaben.

Hinzugefügt am 03.01.2019 - 21:55:29 vom d_spaete
Kategorie: Software Tags: modul   gambio   gx3   werbe-markt.de   mwst   versandkosten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Suche
 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Kategorien
 
 
Facebook
 
 
 
 
 
 
 
 
 
© 2009 3ai.de RSS- Bookmarks und Artikelverzeichnis - Alle Rechte vorbehalten