Artikel
Massage als Gesundheitskur
Menschen sind unterschiedlich. Dementsprechend werden diese auch mit dem Streß in unterschiedlicherweise umgehen. Nicht jede Form von Streß ist automatisch schlecht. Denn man kann wie eigentlich alles im Leben auch den Streß in "gut = Eu" und "schlecht = Di" unterteilen. Alles was man gerne macht und was einem guttut fördert den Eustreß. Es schüttet das gute Endorphin aus und fördert das Wohlgefühl. Genau andersrum verhält es sich beim "distreß". Denn hier wird das nicht ganz so gut Cholin und Aldosteron ausgeschüttet. Zuviel davon führt zu Herzkreislaufproblemen. Damit man diesen Streß abbaut sollte man auch etwas tun, was ausgleichend ist und guttut. Leider fehlt Menschen die immer unter stresßanspannung stehen am Ende eines anstrengenden Tages einfach die Kraft noch etwas für sich zu tun. Am ende ist man einfach nur noch froh, dass keiner mehr etwas von einem möchte. Eine Massage kann da genau das richtige sein. Denn die Massage stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Ganz passiv kommt man zur Ruhe. Die Massage fördert auch endorphine was dazu führt das man sich besser und ausgeglichener fühlt. Ausserdem werden natürlich neben dem Hormonhaushalt auch wirklich was für den Körper getan. Öle, welche zur Ölmassage eingesetzt werden pflegen die Haut. Aromen helfen dabei weiter zu entspannen, was auch der Massage zugute kommt: Muskuläre Verspannungen können so viel weniger schmerzhaft herausmassiert werden und die Entspannung ist dadurch noch angenehmer. Aber auch die Herzkreislaufsitutation wird verbessert. Denn unter einer Massage wird der Blutkreislauf angeregt, Hormone werden vermehrt und schneller durch den Organismus geschleust und dadurch hat der Körper viele weitere positive Effekte. Die traditionelle Thaimassage hat auf diesem Gebiet jahrhunderte Wissensvorsprung. Selbst heute noch besuchen Menschen in Asien, Thailand, die Thaimassage. Dabei gehen die traditionellen Inhalte und die medizinische Wissenschaft gemeinsame Wege. Denn nicht alles muß operiert werden und bedarf oft einfach nur Zuwendung und gezielte Akupressuren um den Leiden ein wenig Linderung zu verschaffen. Massage Hamburg mit Sitz in Hamburg Eimsbüttel bietet originale traditionelle Thaimassage an. Hier wird der Gast mit seinen Beschwerden oder Streßsymptomen in den Mittelpunkt gestellt und gezielt entkrampft. Dabei können Kräuterstempel, Aromaöle oder auch einfach eine Fußreflexzonenmassage wirklich helfen. Viele Menschen die diese Form der Thaimassage im Urlaub kennengelernt haben, wissen um dieses schöne Form der Linderung von Schmerzen oder Stress.
Hinzugefügt am 19.09.2014 - 20:47:18 vom seohamburg
Kategorie: Gesundheit & Medizin Tags: massage   thaimassage   fußreflexzonenmassage
Werbung
Werbung