Artikel
Bodenschutzmatten aus Polypropylen
Bodenschutzmatten aus Polypropylen werden auf den Boden gelegt und erfüllen eine wichtige Schutzfunktion. Andere Begriffe für Bodenschutzmatten sind Bodenmatten und Bodenschoner. Neben Bodenschutzmatten gibt es noch Schmutzfangmatten, deren primäre Aufgabe darin besteht den Untergrund vor Verunreinigungen zu schätzen. Bodenschutzmatten aus Polypropylen schätzen verschiedene Bodentypen vor Kratzern und Gebrauchsspuren. Denn nicht immer kann man verhindern, dass etwas auf den Boden fällt und dabei bleibende Spuren hinterlässt. Um jeden Boden angemessen zu schätzen, wurden unterschiedliche Bodenschutzmatten entwickelt. Diese unterscheiden sich unter anderem in Material, Form, Stärke oder Haftbeschichtung. Ein gerne verwendetes Material für die Herstellung von Bodenschutzmatten ist Polypropylen, auch unter der Abkürzung PP bekannt. Dieser Kunststoff wird vorwiegend in der verarbeitenden Industrie eingesetzt und bei der Herstellung von vielen Produkten verwendet. So ist Polypropylen zum Beispiel Bestandteil von Automobilinnenausstattungen, Fahrradhelmen oder auch Armaturen. Wegen seiner positiven Materialeigenschaften kommt dieser Kunststoff auch bei Bodenschutzmatten zum Einsatz. Denn Bodenschutzmatten aus Polypropylen sind strapazierfähig und umweltfreundlich. Außerdem können Bürostuhlrollen dem Kunststoff nichts anhaben. Durch das milchig-transparente Aussehen fügen sich diese Matten außerdem in jede Umgebung ein. Sowohl für Hartböden, wie Parkett, Fliesen, Stein oder Laminat, als auch für Teppichböden gibt es ein breites Angebot an Bodenschutzmatten aus Polypropylen. Beim Kauf von Bodenmatten für glatte Böden sollte man Acht geben auf das Vorhandensein einer entsprechenden Haftschicht bei Bodenschutzmatten.
Hinzugefügt am 16.04.2012 - 14:34:06 vom konik850
Kategorie: Marketing Tags: polypropylen
Werbung
Werbung