Artikel
Whey-Protein im Bodybuilding
Whey Proteine haben sich mittlerweile im Bodybuilding etabliert. Nahezu jeder ambitionierte Fitness-Sportler hat derartige Proteine im Einsatz! Und das aus gutem Grund. Denn für Bodybuilder ist Designer Whey aus verschiedenen Gründen von großem Interesse. So sind diese Proteine sehr leicht und einfach verdaulich, was dazu führt, dass der Magen-Darm-Trakt so gut wie gar nicht belastet wird. Warum ist das so wichtig? Weil nach dem Training, wenn Whey-Protein von Bodybuildern am häufigsten eingesetzt werden, die Verdauungstätigkeit eher als eingeschränkt bezeichnet werden kann. Proteine die nun lange oder schwer im Magen liegen, führen nicht nur dazu, dass die Nährstoffe verzögert im blut ankommen, sondern auch häufig zu einem Unwohlsein und Völlegefühl, bis hin zu einer richtigen Übelkeit. Schlecht, wenn es das Ziel ist, das Muskelwachstum zu fördern und die Regeneration einzuleiten. Da das Whey-Protein aber sehr schnell und einfach verdaulich ist, wird es vom Darm auch schnell aufgenommen und die einzelnen Aminosäuren und Peptide werden flott ins Blut transportiert. Dort ist es von entscheidender Bedeutung, ob die Aminosäuren nach und nach dort auftauchen oder gleichzeitig in größerer Menge. Werden sie langsam ins Blut eingeschleust, wie das beispielsweise bei Casein der Fall ist, dann kommt es eher zu einem antikatabolen Effekt. Geht das schnell und es tauchen sehr viele Aminosäuren gleichzeitig im Blutpool auf, dann kann das zu einer sehr starken Steigerung der Proteinsyntheserate führen. Man spricht dann von einem anabolen Effekt. Daher ist es auch gar nicht immer wünschenswert, die Proteinversorgung über den Tag verteilt konstant zu halten, sondern manchmal kann es effektiver sein, ein wahres Aminosäuren-Jojo im Blut zu veranstalten. Ernsthafte Bodybuilder sollten dies einmal versuchen, um die Trainingsergebnisse zu optimieren. Es sollte zwar noch immer regelmäßig gegessen werden, die Zwischenmahlzeiten zwischen Frühstück und Mittagessen und zwischen Mittagessen und Abendessen sollten dann aber durch Whey-Protein ersetzt werden, um diesen schnellen Anstieg der Aminokonzentration im Blut zu provozieren.
Hinzugefügt am 11.03.2011 - 15:14:41 vom Team-Andro
Kategorie: Sport Tags: bodybuilding   muskelaufbau   whey-pritein   esn
Werbung
Werbung